Kambodscha

ca_kambodscha_01Angkor Wat

Angkor ist eine Region in Kambodscha, 200 Kilometer nordwestlich von der Hauptstadt Phnom Penh gelegen. Vom 9. bis zum 15. Jahrhundert war Angkor das politische und geistige Zentrum des Khmer Königreiches Kambuja. Am Höhepunkt seiner Macht lebten in der Region Angkor bis zu 1 Million Menschen auf einer Fläche von 1000 km².

Inspiriert von kosmischer Symbolik, welche die Fruchtbarkeit der Erde und den Wohlstand der Region garantieren sollte, wurden riesige Wohn- und Tempelanlagen inmitten riesiger Wasserflächen errichtet, die durch ein Kanalnetz mit komplexen Hydrauliksystemen miteinander verbunden waren. Auf diese Weise wurde die Ebene von Angkor zur größten Reiskammer Indochinas.

Weltbekannt wurde Angkor durch die bis heute sichtbaren Zeugnisse der Baukunst der Khmer in Form von einzigartigen Götterpalästen und Tempelanlagen. Allen voran Angkor Wat, der größte Tempelkomplex der Welt.

Nach dem Untergang des Khmerreiches geriet Angkor in Vergessenheit. Zahlreiche seiner Tempel und Paläste wurde vom Dschungel überwuchert. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts brachte ein Bericht des französischen Forschers Henri Mouhot die glanzvollen Bauten von Angkor zurück in das Interesse der westlichen Welt.

Heute ist Angkor mit seinen Tempelanlagen (Angkor Wat, Angkor Thom, Bayon Tempel) ein UNESCO Weltkulturerbe und damit bis auf weiteres vor dem Verfall geschützt.

In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts fielen bis zu 2 Millionen Kambodschaner einem beispiellosen Völkermord zum Opfer. Unter der Führung von Diktator Pol Pot wollten die Roten Khmer einen kommunistischen Bauernstaat in Kambodscha errichten. Die Elite des Landes wurde systematisch ausgerottet. Schon das Tragen einer Brille reichte aus, um als Volksverräter hingerichtet zu werden.

Wie so oft schaute die westliche Welt weg und gab vor, nichts zu wissen. Eine schändlich bequeme und feige politische Haltung.

Heute ist Kambodscha ins Leben zurück gekehrt. Auch wenn die Wunden der Vergangenheit bis dato nicht zu Gänze verheilt sind, gehen die Kambodschaner ihren Weg in eine lebensfrohe Zukunft .

Einige Bilder zu meinem Abenteuer

Bitte Bild anklicken, um Galerie zu starten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.