Vagabund auf Zeit

4.300 Kilometer zu Fuß auf den Spuren des Jakobsweges von Budapest bis Kap Finisterre

2004 beschloss ich, mich aus den Engen und Zwängen des Alltages auszuklinken: Raus aus dem Hamsterrad von Arbeiten – Konsumieren – Ausrasten – wieder Arbeiten. Ich wollte wieder Ich sein, wieder Mensch sein. Einmal nicht als Gehetzter der Zeit hinterher laufen sondern im Gleichklang mit der Zeit gehen. Wieder Zeit leben – Zeit spüren – Zeit haben, um einen Gedanken zu Ende zu denken. Katharsis durch den freiwilligen Verzicht auf die Annehmlichkeiten und Verlockungen der Errungenschaften des Wohlfahrtsstaates im 21. Jahrhundert.

Am 1. Mai 2004 starte ich zu meinem Gewaltmarsch durch Europa. Alles was ich zum Leben brauche – Kleidung, Schlafsack, Zelt, ein Buch als geistige Nahrung – trage ich im Rucksack mit mir.

Mit dabei eine eigens angefertigte Jakobsweggitarre, meine Überlebensversicherung: Denn ich wandere ohne Geld los. Das, was ich benötige, verdiene ich als Straßenmusikant: Ich spiele und singe auf Marktplätzen und vor Kircheneingängen, solange bis die notwendigen Euros für die nächste Mahlzeit verdient sind. Ich spiele in Gastwirtschaften und kleinen Kneipen am Wegesrand um den Preis eines warmen Abendessens und einen trockenen Platz zum Übernachten im Hinterzimmer.

Ich lebe reduziert auf die Minimalanforderungen des Lebens und eröffne mir dadurch Einblicke und Zugang zu meinem inneren Kontinent ICH. Ich erfahre, welch unwägbare Schätze der Mensch so unbedacht mit sich herumträgt. Für kein Geld dieser Erde würde ein Mensch sein Augenlicht verkaufen – nicht für 100 Milliarden Euro. Dennoch lässt er die wichtigsten Schätze unentdeckt in seinem Inneren. Der Mensch ist reich, unermesslich reich!

Am Ende des Weges die Erfahrung: Das Leben ist ein Pilgerweg – es geht steil bergauf, dann wieder jäh bergab, auf holprigen Wegen und frisch gepflasterten Straßen, mal steinig und uneben, dann wieder smooth und eben. Aber wer im Herzen seinen Träumen und Zielen vertraut, den führt der Lebensweg trotz aller Widrigkeiten zur Erfüllung dieser Träume und Ziele.

La vida es un ratico – das Leben ist ein Augenblick – Nutze ihn!

Die Pilgerreise …

… von Budapest bis Kap Finisterre.

Bitte Bild anklicken, um Galerie zu starten!

Pilgerabenteuer – Zusätzliche Bilder …

… von Eindrücken und Erlebnissen eines Pilgers am Jakobsweg

Bitte Bild anklicken, um Galerie zu starten!

Pilger – Wanderbekanntschaften …

… mit Pilgern aus allen Ecken und Enden der Erde … für wenige Augenblicke, für einige Stunden oder auch Tage.

Bitte Bild anklicken, um Galerie zu starten!

Gesichter …

… die kein Maler sich ausdenken könnte.

Bitte Bild anklicken, um Galerie zu starten!

Hórreos, …

… die auf Steinstelzen gesetzten Maisspeicher in Galicien, …

Bitte Bild anklicken, um Galerie zu starten!

Das Christliche Erbe Europas …

… entlang der Wege und Pfade im europäischen Jakobswegenetz finden sich unzählige Symbole der christlichen Kultur. Hier einige Impressionen.

Bitte Bild anklicken, um Galerie zu starten!

Schreibe einen Kommentar